Trägerschaft 2013

Videos

Making-of "Hinfühlen statt Wegsehen"

Kampagne 2012 Making-of

Pink Ribbon Day 2011

Pink Ribbon Gala 2011

Spenden auf der Pink Ribbon Deutschland GALA 2011

Nach der erfolgreichen Schleifenaktion in den Potsdamer Platz Arkaden lud Pink Ribbon Deutschland zur Abendgala ins Adagio in Berlin ein.

Beate Stadelmeyer, Katrin Zehreis, Nadine Barth und Moderatorin Nicole Kremer (Nils Krüger)

Nicole Kremer (Nils Krüger)

Dji Dieng und Isabell Ost (Nils Krüger)

Janina Uhse, Fiona Erdmann und Ulrike Frank (v.l.n.r., Oliver Walterscheid)

Liebe Minou (Nils Krüger)

Zu den knapp 150 geladenen Gästen zählten prominente Gesichter wie Anastasia Zampounidis, Fiona Erdmann, Francisca Urio, Ines Adam, Janina Uhse, Maria Wedig, Rolf Scheider, Tina Ruland, Ulrike Frank und Yvette Dankou sowie Medienvertreter, Persönlichkeiten aus der Wirtschaft und weitere Unterstützer der Kampagne.

Auch Nadine Barth, Kuratorin der Fotoausstellung „Amazonen“ folgte der Einladung von Pink Ribbon Deutschland und präsentierte im Foyer des Adagio ausgewählte Bilder von Esther Haase. Gezeigt wurden Aktfotografien von an Brustkrebs erkrankten Frauen nach der OP im Gewand von Amazonen. Gemeinsam mit den beiden anwesenden „Amazonen“ Beate Stadelmeyer und Katrin Zehreis stellte sie das Projekt vor und erläuterte wie die Fotografien entstanden waren. Eins der Bilder, persönlich signiert von Esther Haase, wurde später unter anderem in die Tombola gegeben.

Über die Tombola kamen zusätzlich zu den 4.000 Euro aus der Schleifenaktion weitere Spendengelder zusammen. Mitarbeiter der Unternehmen C&A und Pandora überreichten einen symbolischen Scheck an Isabell Ost. Sie ist nicht nur bekannt als deutsche Eisschnellläuferin, sondern engagiert sich für Pink Ribbon Deutschland und nahm den Scheck stellvertretend für die Deutsche Krebshilfe e.V. entgegen. Der endgültige Betrag kann erst bekannt gegeben werden, wenn alle Einzahlungen bei der Deutschen Krebshilfe e.V. eingetroffen sind.

Musikalisch wurde der Abend von Liebe Minou begleitet. Sie begeisterte das Publikum mit ihrer Musik – einer Mischung aus Pop, Jazz und Chanson – und ihrem fröhlichen, zauberhaften Wesen. Weitere Infos zu der Künstlerin unter www.liebeminou.com

Ein für alle Beteiligten gelungener Abend, der sicher in 2012 eine Fortsetzung findet!