Skip to main content
Foto: Marguerite Oelofse
Foto: Marguerite Oelofse
Foto: Marguerite Oelofse
Foto: Marguerite Oelofse
Foto: Marguerite Oelofse
Foto: Marguerite Oelofse

Hinfühlen statt Wegsehen

Boxweltmeisterin (von 1995 bis 2007) Regina Halmich zeigt sich stark, schön und unbekleidet. Halt, nicht wirklich unbekleidet – ihren Oberkörper zieren exklusive Bodypainting-Motive des internationalen Bodypaint-Stars Filippo ioco.

Die Motive wurden außerdem in Form eines Manuals umgesetzt, mit detaillierten Informationen und Tipps zur Selbstabtastung der Brust. Warum ist das wichtig? Das Selbstabtasten stellt eine einfache Möglichkeit dar, etwas für die eigene Vorsorge zu tun, weil Veränderungen schneller bemerkt werden können, je besser man den eigenen Körper kennt.

Hier geht es zum Download des Manuals.

(einfach die beiden Seiten ausdrucken, beschneiden, die Rückseiten aneinander kleben und 3fach zickzackfalzen - fertig!)

Für Pink Ribbon Deutschland in Kooperation mit discovering hands® (www.discovering-hands.de) zeigen die Motive wichtige Handgriffe, die jede Frau kennen sollte, um monatlich selbst ihre Brust abtasten zu können und so ihre eigene Körperwahrnehmung zu intensivieren.

Hinter den Kulissen des Shootings

Pink Ribbon Deutschland im Gespräch mit Filippo ioco:

Filippo, Sie sind einer der einflussreichsten Künstler der internationalen Bodypaint-Szene und haben schon mit vielen großen Labels zusammengearbeitet. Warum engagieren Sie sich neben Ihrer Arbeit für zahlreiche Charity-Projekte?

Filippo ioco: Wow, was für eine nette Frage. Ich habe einfach das Gefühl, dass es meine Pflicht als Künstler ist, auch Charity Projekte zu unterstützen. Anstelle von Geld gebe ich mein Talent und meine Zeit für die gute Sache und helfe gerne dabei, noch mehr Aufmerksamkeit zu schaffen.

Warum war es Ihnen wichtig, Pink Ribbon Deutschland zu unterstützen?

Gerade die Tatsache, dass Brustkrebs bei früher Erkennung durchaus heilbar ist, macht die Arbeit von Pink Ribbon Deutschland so wichtig. Hier geht es darum, das richtige Bewusstsein zu schaffen, und das ist bei dieser Krankheit enorm wichtig. Darum gratuliere ich Pink Ribbon Deutschland zu ihrer Arbeit und bin glücklich, meinen Teil zur Pink Ribbon Kampagne in Deutschland beitragen zu können.

Hat das ernste Thema Brustkrebs Ihre Arbeit für Pink Ribbon Deutschland beeinflusst?

Ja, definitiv, in vielerlei Hinsicht. Zunächst möchte ich erklären, dass ich durch meine Tätigkeit als Bodypainter vor allem mit Frauen zusammenarbeite. Mit Pink Ribbon kann ich indirekt allen Frauen weltweit meine Anerkennung zeigen.

Als ich das künstlerische Konzept für das aktuelle Projekt entwickelt habe, wollte ich gar nicht so sehr mein Bodypainting in den Vordergrund stellen. Ich habe versucht, mit meiner Kunst die Kulisse zu schaffen für die Handgriffe zum Selbstabtasten der Brust. Denn darum geht es bei diesem Projekt. Jede Frau soll sich wohl dabei fühlen, auf sich zu achten. Das drücken auch die Farben und Motive aus, die ich verwendet habe – sie sind feminin, spielerisch, soft und angenehm.

Waren Sie überrascht, mit einer der bekanntesten deutschen Boxerinnen, Regina Halmich, zusammenzuarbeiten?

Ich war sehr überrascht und sehr, sehr aufgeregt, als ich gehört habe, dass Regina eine berühmte Boxerin ist. Die Arbeit mit ihr war wunderbar und eine große Freude für mich. Sie ist nicht nur attraktiv, sondern auch kraftvoll, entschlossen und mutig. Mit dem, was sie erreicht hat, ist sie für viele Frauen ein besonderes Vorbild.

www.nude-agency.com, www.Filippoioco.com

Pink Ribbon Deutschland im Gespräch mit Marguerite Oelofse:

Marguerite, was macht für Sie die Freude an Ihrer Arbeit aus? Wie schaffen Sie es, immer neue Ideen für Ihre sehr ausgefallenen Arbeiten zu entwickeln?

Marguerite Oelofse: Die Inspiration und Motivation für meine Fotografie gewinne ich durch eine klare Vision. In meinen freien Arbeiten fotografiere ich eine andere, mystische Welt und halte so den Zustand meiner künstlerischen Seele fest.

Haben Sie in Ihrem privaten Umfeld einen Bezug zum Thema Brustkrebs und wie gehen Sie persönlich mit Brustkrebs-Vorsorge um?

Ja, tatsächlich habe ich in meinem persönlichen Umfeld Kontakt zu der Krankheit. Wer hat das nicht! Es ist erschreckend, wie viele Frauen betroffen sind. Ich selbst gehe regelmäßig zur Vorsorge bei meinem Arzt.

Was hat Ihre Zusammenarbeit mit Filippo ioco und Regina Halmich so besonders gemacht?

Das war schon eine großartige Gelegenheit, mit Filippo und Regina zusammenzuarbeiten. Wir haben uns 2 Tage lang gemeinsam für die gute Sache engagiert, um außergewöhnliche Motive für mehr Brustkrebs-Früherkennung zu schaffen. Ich bin sehr stolz, dass es uns gelungen ist, diese schönen und zugleich informativen Ergebnisse zu entwickeln, die ja nicht nur für Aufmerksamkeit sorgen sollen, sondern vor allem möglichst vielen Frauen als Anleitung und Hilfestellung dienen werden.

http://margueriteoelofse.com/

Vielen Dank für die tolle Unterstützung außerdem an:

Einat Dan & Alfren Fabris für Haare/Make-up

www.einatdan.com, www.alfrenfabris.com

Tom Folwarkow, Nude Agency
www.nude-agency.com

Qualitaner:
Die Gemeinschaft der Qualitaner widmet sich mit jahrelanger Erfahrung der Produktion von Druckmedien. Von der produktionstechnischen Beratung über die Bildbearbeitung bis hin zu der abschließenden Produktion betreuen sie ihre Kunden ganzheitlich und hochwertig. Durch ihr umfassendes Wissen über gedruckte Medien und die Kenntnis der aktuellen technischen Entwicklungen und Möglichkeiten holen sie das Optimum aus ihren Arbeiten heraus. Für das Pink Ribbon Projekt mit Regina Halmich und Filippo ioco haben die Qualitaner die komplette Bildbearbeitung übernommen.
www.qualitaner.de

Editude pictures:
Editude pictures aus Berlin-Friedrichshain - das sind fünf junge Männer, die mit eigenem Stil und unterschiedlichen Kompetenzen gemeinsam Filme produzieren. Ihr Fokus liegt auf individuellen Konzepten, die sie für jeden Kunden maßgeschneidert entwickeln. Sie haben bereits für diverse internationale Marken gearbeitet. Für das Pink Ribbon Projekt mit Regina Halmich und Filippo ioco haben Editude pictures das Making-of-Video erstellt.
www.editudepictures.de

Studio Chérie, studiocherie.net