Skip to main content

Kenzie Dysli, Pferdetrainerin - Freiheitsdressur

Foto: Holger Schupp

Einem breiten Publikum ist die sympathische Spezialistin für Freiheitsdressur spätestens durch die Ostwind-Kinofilme bekannt. Vor allem unter den jüngeren Frauen hat die 25-jährige unzählige Fans. Und Kenzie Dysli musste bereits selbst Erfahrungen mit dem Thema Brustkrebs machen - in der eigenen Familie: „Ich weiß, wie unvermittelt die Krankheit auftreten kann und wie schwierig es ist, damit umzugehen, wenn es eine nahestehende Person aus der Familie oder aus dem Freundeskreis trifft. In meinem Fall war meine Mutter an Brustkrebs erkrankt. Ich möchte gerade auch junge Frauen motivieren, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und regelmäßig auf sich zu achten. Denn es gibt zwar keine Möglichkeit, Brustkrebs zu verhindern, doch die Früherkennung kann enorm zur möglichen Heilung beitragen. Je früher man das weiß, umso selbstverständlicher wird die Vorsorge auch in späteren Jahren. Also, macht alle mit!“

Hier geht es direkt zur Webseite der Schleifenroute.

>> zurück zur Botschafterinnen-Übersicht