Finale der Pink Ribbon Radtour 2015 in Kassel

Ein toller Tag: Die vierte Pink Ribbon Radtour feierte am 25.09. in Kassel großes Finale – für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit! Die vier Pink Ribbon Teams wurden Freitagnachmittag auf dem Friedrichsplatz von Stadträtin Brigitte Bergholter und vielen Menschen aus Kassel freudig begrüßt.

Momente des Finales

Fotos u.a. Andreas Berthel, Peter Witzenberger

Infostände beim Finale in Kassel

Unzählige Topfrosen von Rosa Danica

Gute Stimmung bei den Teams

Danke für die tolle Verpflegung an den Philips Foodtruck

Nach 14 Tagen auf dem Rad

Emotionales Symbol - das pinkfarbene Ribbon

Herzliche Worte an die versammelte Menge

Ein Teil der Pink Ribbon Teams

Aktiv sein und sich für die Gesundheit und gegen Brustkrebs engagieren: Ernsting’s family und Pink Ribbon Deutschland haben zum vierten Mal die 3.200 km lange Pink Ribbon Radtour organisiert. Vom 14. bis 25.09. führte die diesjährige Radtour durch Deutschland. 

Den ganzen Tag über hat das Team von Pink Ribbon Deutschland die Menschen in Kassel mit Do-it-yourself-Aktionen angezogen und wichtige Informationen rund um das Thema Brustkrebs weitergegeben. Es wurden unzählige rosa Blumen und Blütenhaarkränze verteilt, mit Kindern pinkfarbene Luftballontiere gebastelt und individuelle Buttons mit der pinken Schleife zum Anstecken hergestellt. 1.500 Topfrosen standen in Form einer riesigen Schleife auf dem Friedrichsplatz – natürlich rosafarben. Und bei der Ansprache von Stadträtin Brigitte Bergholter versammelten sich die Radteams und alle anderen Anwesenden um diese Schleife, um mit pink leuchtenden Armbändern ein zusätzliches Zeichen an diesem gelungenen Tag zu setzen. Ernsting's family hatte ein Glücksrad und tolle Gewinne dabei und Philips versorgte alle mit kostenlosen, gesunden Leckereien aus einem eigenen Food-Truck. In dieser positiven Stimmung konnten viele gute Gespräche zum Thema Brustkrebs-Früherkennung geführt werden.

Es gab ein begeistertes Hallo und sehr emotionale Szenen als die 24 Pink Ribbon Teamradler aufeinander trafen und sich in die Arme fielen.

Hinter ihnen lagen 2 Wochen auf dem Rad, in denen sie mit der Unterstützung etlicher Tagesmitradler aus der Bevölkerung und aus Unternehmen in den Regionen für mehr Aufmerksamkeit zum Thema Brustkrebs gesorgt haben. In fast allen Tourorten – 50 Städte und Gemeinden – hat es Treffen mit den Bürgermeistern und der örtlichen Presse gegeben. Unzählige Gespräche mit den Menschen unterwegs und das Verteilen von Informationen haben ebenso dazu beigetragen, die wichtige Botschaft von Pink Ribbon Deutschland zu verbreiten: Brustkrebs-Früherkennung kann Leben retten!

In Kassel informierte neben dem Infostand von Pink Ribbon Deutschland auch das Brustzentrum des Elisabeth Krankenhauses Kassel.

Auf vier Routen zum Finale in Kassel:

Die Pink Ribbon Teams sind während der zwei Wochen der Radtour insgesamt über 3.200 km auf vier verschiedenen Routen zum gemeinsamen Treffpunkt nach Kassel gefahren. Die Tagesetappen hatten eine durchschnittliche Streckenlänge von ca. 60 km. Die Strecken waren wieder so geplant, dass sie zusammen die pinkfarbene Schleife auf der Landkarte ergeben – das internationale Symbol von Pink Ribbon. Die Pink Ribbon Radtour konzentriert sich nicht auf einen Tag und ein einzelnes Event, sondern sucht über 14 Tage lang den persönlichen Kontakt mit den Menschen, Redaktionen, Erfahrungsgruppen, Ärzten und Bürgermeistern entlang der Strecke in Deutschland. Während der Radtour erfolgten zusätzlich über 900.000 Zugriffe auf die Erlebnisse im Tourtagebuch auf der Webseite und im Facebookauftritt von Pink Ribbon Deutschland.

Ernsting’s family unterstützt die Pink Ribbon Radtour von Anfang an als Hauptpartner und Mitabsender.

Die Pink Ribbon Radtouren 2012 – 2013 – 2014 haben gezeigt, wie wichtig und richtig dieses Engagement ist. Denn beinahe jede Frau und auch jeder Mann hat im Laufe des Lebens in seinem Umfeld Kontakt mit der Krankheit oder muss sich sogar selbst mit der Diagnose auseinandersetzen – Brustkrebs geht jeden an!

Ernsting’s family ist als Familienunternehmen mit dem Slogan „von fröhlichen Familien empfohlen“ tief in der Bevölkerung verwurzelt. Mit knapp 1.800 Filialen hat das Unternehmen eine große Nähe zu seinen Kunden und kann so Pink Ribbon Deutschland helfen, die Botschaft für mehr Brustkrebs-Sensibilisierung in nahezu alle Regionen des Landes tragen.

Ziel der ungewöhnlichen, jährlichen Aktion:

Die Botschaft der wichtigen Früherkennung von Brustkrebs zu verbreiten und die Bevölkerung zu motivieren, selbst aktiv zu werden für die eigene Gesundheitsvorsorge. Denn hierfür ist Bewegung ein wichtiger Aspekt – gemäß Angaben der Deutschen Krebsgesellschaft kann regelmäßige Bewegung dazu beitragen, Krebserkrankungen vorzubeugen. Es wird davon ausgegangen, dass aktive Menschen ihr Krebs-Risiko durchschnittlich um 20 bis 30 Prozent senken können.

Im Tourtagebuch sind die täglichen Erlebnisse der vier Teams nachzulesen.

WIR DANKEN ALLEN RADLERN UND SUPPORTERN ...
... UND FREUEN UNS AUF 2016!