Zum Hauptinhalt springen
|   mitmachen

Pink Ribbon Charity Walk 2010 Schweiz

In diesem Jahr haben wir mit der Letzigrund Arena in Zürich eine hervorragende Location für die Laufveranstaltung gefunden. Die Laufstrecke wurde komplett auf dem Gelände und innerhalb des Stadions abgesteckt. So war das  Läuferfeld nahezu immer vollständig präsent und die Zuschauer zu jedem Zeitpunkt mitten im Geschehen. 

Die Stimmung war ausgelassen und die Freude der Beteiligten - es waren Frauen, Männer und Kinder mit am Start - übertrug sich auf alle Anwesenden. Begleitet wurde die Veranstaltung durch die Sponsoren der Schweizer Kampagne sowie natürlich durch Printmedien, Funk und TV. Die Sponsoren informierten über ihre Produkte an eigenen Ständen im Stadion und das vielfältige Angebot stieß auf großes Interesse. 

Schon von weitem war ein über 12 Meter hohes „Pink Ribbon“ im Stadion sichtbar - Ergebnis der landesweite Strickaktion, bei der Schweizerinnen und Schweizer insgesamt weit über 20.000 Strickplätzchen gefertigt und eingesendet haben. Die Resonanz auf diese Aktion hat alle Vorstellungen übertroffen und zeitweise sogar dafür gesorgt, dass in der Schweiz kaum noch pinkfarbene Wolle zu erhalten war.  

Der Abend klang im Kreise der Sponsoren im Stadionrestaurant aus. Bei Live-Musik und leckerem Fingerfood wurde der Scheck in einem offiziellen Akt an die Krebsliga Schweiz übergeben. Die große Resonanz der Schweizer Bürgerinnen und Bürger sowie der Medien und die hohe Spendensumme sorgten für eine sehr schöne Stimmung. Jeder ging mit dem guten Gefühl nach Hause, gemeinsam viel bewegt zu haben. 

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Impressionen vom Pink Ribbon Charity Walk 2010 im Stadion Letzigrund.

Stadion und Stadioninformationssystem

Pink Ribbon vor dem Stadion 

Mit Liebe zum Detail: Viele der individuellen Strickplätzchen wurden mit kleinen Botschaften versehen.

Vor dem Start herrschte buntes Treiben im Stadion, an den Ständen der Sponsoren sowie bei der T-Shirt Ausgabe und den Anmeldecountern.

Kurz vor dem Start

Der Lauf

Die letzten 250 Meter

Weitere Informationen unter: www.pink-ribbon.ch