100 Millionen Bananen in knallig pink?

Ab der zweiten Oktoberhälfte schon. Denn Chiquita-Bananen bekommen einen markanten, pinkfarbenen Sticker. Zusammen mit der RTL-Moderatorin Eva Imhof rücken Chiquita und Pink Ribbon Deutschland das wichtige Thema Brustkrebsvorsorge in den Fokus der Öffentlichkeit.

Eva Imhof beklebt die Chiquita-Bananen.

Eva Imhof und Chiquita unterstützen Pink Ribbon Deutschland

Eva Imhof und Chiquita unterstützen Pink Ribbon Deutschland

Wie weit verbreitet die Krankheit Brustkrebs ist, wurde Eva Imhof noch einmal umso bewusster, als ihre Freundin, Moderatorin Miriam Pielhau, an Brustkrebs erkrankte und 2016 verstarb. Seitdem ist es ein Anliegen von Eva Imhof, Frauen zu sensibilisieren und zu ermutigen, bewusst auf sich und ihren Körper zu achten. „Brustkrebs geht uns alle an. Es ist in den westlichen Staaten die häufigste und gefährlichste Krebsart bei Frauen. Durch frühzeitiges Erkennen steigen die Heilungschancen. Darum ist Vorsorge wichtig. Dafür möchte ich Frauen gerne sensibilisieren und motivieren“, betont Eva Imhof zu ihrer Unterstützung.

Als eine der beliebtesten Obstsorten in Deutschland ist die Banane ein treuer Begleiter von Jung und Alt und wird so gut wie täglich konsumiert. Grund für Chiquita, eine größere Aktion ins Leben zu rufen: „Wir sind in nahezu jedem Haushalt im Obstkorb vertreten, das ist eine gute Möglichkeit, auf Brustkrebs und Pink Ribbon Deutschland aufmerksam zu machen. Uns ist es ein persönliches Anliegen und wir stellen gerne unsere Markenpräsenz ab der zweiten Oktoberhälfte zur Verfügung“, erklärt Marc Speidel, Director of Sales and Market Coordination for North Europe. Das Unternehmen spendet nicht nur eine beträchtliche Summe an die Organisation Pink Ribbon Deutschland, sondern stellt darüber hinaus auch seine hohe Reichweite im Handel zur Verfügung. „Somit sprechen wir die breite Bevölkerung an – und im besten Fall motivieren wir sie zur aktiven Vorsorge“, ergänzt Speidel.