Abschluss der Pink Ribbon Radtour 2019 durch Deutschland

Vom 9. bis zum 22. September fuhr das Pink Ribbon Radteam auf der Spur der pinkfarbenen Schleife durch ganz Deutschland, um für Früherkennung und ein sportlich aktives Leben zu sensibilisieren.

Vom 9. bis zum 22. September fuhr das Pink Ribbon Radteam auf der Spur der pinkfarbenen Schleife durch ganz Deutschland, um für Früherkennung und ein sportlich aktives Leben zu sensibilisieren. Schon zum achten Mal in Folge haben wir gemeinsam mit vielen Partnern die große Charity-Radtour organisiert, die in diesem Jahr in 14 Etappen von München in den Norden Deutschlands und wieder zurück nach Konstanz führte.

In dieser Zeit ließ das Pink-Ribbon-Radduo Cathleen Witzenberger (Bayern) und Sven Frommhold (Sachsen) mit seinem Begleitteam 1902 km hinter sich, bezwang insgesamt 16.557 Höhenmeter und durchquerte fast 470 Orte, davon elf zweimal. Es war die längste und höhenmeterreichste Route, die bisher im Zeichen der pinken Schleife zurückgelegt wurde.

Auch dieses Jahr riefen wir dazu auf, selbst aktiv zu werden und unser Team ein Stück auf ihrem Weg durch Deutschland zu begleiten. Das Resultat: Viele spannende Begegnungen mit Mitradlern aus Kommunalpolitik, Verwaltungen, Unternehmen, Charity-Organisationen und der Bevölkerung. 

Unser Team bedankt sich bei den zahlreichen Hoteliers, Stadtvertretern, sportlichen Mitfahrern und Mitfahrerinnen und allen anderen freundlichen Wegbegleitern für die herzlichen Worte, das Interesse an unserer Arbeit und dem großen Engagement. Ein besonderer Dank gilt Susanne Troll von naturella, die während der Tour mit ihrer Praxis die begleitende Physiotherapie unseres Radteams übernommen hat.

Und: Nach der Radtour ist vor der Radtour … für 2020 ist ein ganz anderes, ebenfalls sehr spannendes Konzept in Planung!

Hier geht es zum Tourtagebuch 2019