Chiquita trägt im Oktober Pink

Im Oktober verändert der wohl bekannteste Obstaufkleber der Welt seinen Look: Um das Thema Brustkrebs-Früherkennung in den Fokus zu stellen, färbt Chiquita seinen ikonischen blauen Sticker pink.

Ein Thema, das Chiquita am Herzen liegt: „Durch diese Aktion können wir auf die Notwendigkeit der Früherkennung bei Brustkrebs hinweisen und uns mittels unserer starken Markenpräsenz aktiv für mehr Frauengesundheit einsetzen“, erklärt Fabienne Deiß, Marketing Manager bei Chiquita.

Als eine der beliebtesten Obstsorten in Deutschland ist die Banane in fast jedem Haushalt zu finden. Dadurch eignen sie sich bestens, um Botschaften wie die von Pink Ribbon Deutschland einem breiten Publikum zu vermitteln. Allein aus diesem Grund freuen wir uns enorm über die Unterstützung von Chiquita, denn über die tollen Aktionen des Unternehmens erreichen wir unglaublich viele Menschen in unserem Land.

Früherkennung ist erst dann erfolgreich, wenn jeder einzelne Mensch beginnt, sich bewusst mit seinem Körper zu beschäftigen. Durch die Zusammenarbeit mit Chiquita können wir unser Symbol, das international bekannte Pink Ribbon, unglaublich vielen Menschen zeigen. So haben wir die große Chance, ganz viele Menschen zu erreichen - für unsere Aufgabe ist das ein wesentlicher Faktor.

Zusätzlich zu den pinkfarbenen Stickern auf den Bananen gibt es am POS eine Anleitung zur Selbstabtastung zum Mitnehmen. Die Aktion wird außerdem durch eine Kooperation mit Brandnooz, die Lebensmittelboxen im Abo anbieten, unterstützt: Infos zu Chiquita und Pink Ribbon finden Abonnenten in der Oktober-Box und auf den Brandnooz Social-Media-Kanälen. Und Multiplikatoren wie Nina Bott unterstützen dieses wichtige Vorhaben: „Für mich gehört die regelmäßige Selbstabtastung und die Vorsorge beim Arzt zu meiner Routine“, so Nina. „Und der pinke Chiquita-Sticker in meinem Kalender sorgt dafür, dass ich diese auch einhalte.“

Gleichzeitig treffen wir im Unternehmen Chiquita auf wunderbare Menschen, denen die Unterstützung von Pink Ribbon Deutschland ein sehr eigenes Anliegen ist. Letztlich sind es immer die einzelnen Menschen, die etwas bewegen. Wir sind dankbar für eine unglaubliche Offenheit und wir spüren, dass dieses Engagement tief im Unternehmen verankert ist - das ist sehr wertvoll. Wir freuen uns sehr über dieses Engagement und die Möglichkeiten, die wir durch diese partnerschaftliche Zusammenarbeit haben.