|   mitmachen

Paddeln gegen Brustkrebs - Pilotprojekt in München

Birgit Fischer, Kanutin und Deutschlands erfolgreichste Olympionikin, unterstützt als Botschafterin Pink Ribbon Deutschland. Sie setzt sich gemeinsam mit uns für mehr Bewegung ein, zum Beispiel auf der Schleifenroute durch Deutschland, www.schleifenroute.de. Denn der Sport auf dem Wasser bietet viele Vorteile. Ein neues Angebot auf der Olympia-Regattaanlage München lädt nun gesunde genauso wie Frauen nach einer Brustkrebserkrankung zum Ausprobieren ein.

Video: Olaf Obsommer

Wir sind so stolz, dass wir Olaf Obsommer (www.obsommer.de), einen der weltbesten Wildwasserfahrer und preisgekrönten Filmemacher, gewinnen konnten, uns mit einer Videoproduktion zu unterstützen. Das Ergebnis spricht für sich und zeigt, was die Bewegung im Boot ausmacht, für gesunde genauso wie für betroffene Frauen. Birgit Fischer erläutert hier in eigenen Worten, warum dieser Wassersport soviel mehr ist als Sport und was es darüberhinaus für sie persönlich bedeutet, auch außerhalb ihrer Ausnahmekarriere.

Das möchten wir möglichst vielen Menschen zugänglich machen - und so ist das Pilotprojekt "Paddeln gegen Brustkrebs" entstanden, bei dem in Kooperation mit der Olympiapark München GmbH / Regattastrecke Oberschleißheim für den Raum München optimale Voraussetzungen geschaffen wurden.

Wir bieten Frauen nach einer Brustkrebserkrankung genauso wie ihrem Umfeld die Gelegenheit, gemeinsam in ein Boot zu steigen. Wir arbeiten mit speziellen Booten, die auch von AnfängerInnen gefahren werden können. Durch regelmäßige Gruppenkurse und Wochenendangebote unter Anleitung erfahrener TrainerInnen ermöglichen wir:

  • den Kopf freizubekommen und die Erkrankung bzw. Alltagsprobleme für einen Moment hinter sich zu lassen
  • Gemeinschaft zu erleben
  • aktiv zu sein, fit zu werden und die eigene Stärke neu zu erfahren

Unsere Boote sind für ein, zwei, vier Personen oder größere Teams geeignet. Der Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Erlebnis stehen im Vordergrund.

Regelmäßige körperliche Aktivität kann das persönliche Risiko an bestimmten Krebsarten wie Brustkrebs zu erkranken deutlich reduzieren. In der Nachsorge einer Brustkrebserkrankung kann Sport in den allermeisten Fällen bei der Genesung helfen. Es geht dabei immer um die maßvolle Bewegung, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. Im Boot kann man sich die Kraft beim Paddeln selbst einteilen, so lässt sich langsam beginnen und die Intensität mit der Zeit individuell steigern.

Die Bewegung auf dem Wasser, draußen in der Natur, ob alleine oder im Team – das tut einfach gut!

Weitere Infos zu diesem neuen Angebot sind hier zu finden.