Weitere Botschafterin: Ingrid Klimke

Ingrid Klimke engagiert sich für die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland und sorgt neben Springreiterin Janne Friederike Meyer-Zimmermann und Ostwind-Star Kenzie Dysli dafür, dass möglichst viele Reiterinnen und Reiter von der „Schleifenroute zu Pferd“ erfahren - für mehr Bewegung und Brustkrebs-Aufmerksamkeit.

Ingrid Klimke für Pink Ribbon Deutschland.

Ingrid Klimke reitet sowohl im Dressurport als vor allem auch in der Vielseitigkeit seit Jahren überaus erfolgreich. Die mehrfache Olympiasiegerin trägt die Auszeichnung Reitmeisterin und ist wohl jedem, der eine Leidenschaft für feines Reiten und einen vertrauensvollen Umgang mit Pferden auf höchstem Niveau hat, ein Begriff. Nicht nur im Sattel und bei der Ausbildung von Pferden und Reitern, sondern ebenso als Mensch, im täglichen Miteinander, gilt Ingrid Klimke mit ihrer positiven, liebenswerten, bescheidenen, begeisterungsfähigen Art vielen als Vorbild.

Über ihr Engagement im Zeichen der pinkfarbenen Schleife sagt Ingrid Klimke: „Ich wünsche mir, dass ich dazu beitragen kann, so viele Mädchen und Frauen wie möglich zu erreichen. Auf die eigene Gesundheit zu achten und Vorsorgemaßnahmen wahrzunehmen, gehört für mich ganz selbstverständlich zu meinem Leben. Das hat mir meine Mutter schon so vorgelebt und es ist auch etwas, das ich meinen Töchtern weitergebe. Und besonders bei einer Erkrankung wie Brustkrebs ist die Früherkennung sehr wichtig. Denn Früherkennung ist in den meisten Fällen die Grundlage für eine mögliche Heilung.“

www.schleifenroute.de