Skip to main content

Eine Selbsthilfegruppe - warum?

Nur wer versteht kann zuhören

Selbsthilfegruppen können ein wichtiger Schritt sein, um die eigene Situation besser einzuschätzen und zu verstehen. Sowohl für Betroffene wie auch für deren Umfeld aus Familie, Freunden und Kollegen sind Menschen wichtig, die einen ähnlichen Krankheitsverlauf selbst erlebt haben oder erleben. Viele Worte, Gedanken und Sorgen müssen nicht erst erklärt werden, sondern werden direkt verstanden. Dadurch entsteht eine völlig neue Beziehungsebene. Denn nicht das Erklären einer Situation die für "Gesunde" fremd ist, steht im Vordergrund, sondern die Erkenntnis, dass es durchaus Menschen gibt, für die eine Lebensphase mit Brustkrebs zum "richtigen / realen" Leben gehört. Denn das Leben hört durch eine Erkrankung in vielen Fällen ja nicht einfach auf - im Gegenteil - aber es ist anders, hat andere Schwerpunkte, eröffnet andere Blick auf das eigene Sein.

Im Moment entstehen mehrere Selbsthilfegruppen unter dem Dach von Pink Ribbon Deutschland und diese werden nach und nach hier ihren Auftritt finden.

Sie können sich, soweit vorhanden, einer bestehenden Selbsthilfegruppe anschließen oder wenn Sie sich selbst schon mit dem Gedanken einer Gruppe auseinandergestezt haben, an uns schreiben. Vielleicht finden wir, wie mit den bestehenden Gruppen, einen gemeinsamen Weg und gründen "Ihre" Selbsthilfegruppe.

Melden Sie sich bitte gerne unter nachfolgender eMail-Adresse zur ersten Kontaktaufnahme.
Uns interessieren hierbei vor allem Ihre Beweggründe und Ziele für die eigene Gruppe. Als erstes werden dann ein gemeinsames Telefonat führen und im weiteren Verlauf ein Treffen abstimmen um uns kennenzulernen.

Kontakt: selbsthilfe@pinkribbon-deutschland.de

Zu den Selbsthilfegruppen

Foto: o_april - Fotolia | Pink Ribbon Duetschland