Zum Hauptinhalt springen

DKMS 

Die DKMS gehört zu einem Netzwerk von Organisationen unter dem Dach der DKMS Stiftung Leben Spenden. Alle DKMS-Organisationen setzen sich für den Kampf gegen Blutkrebs, andere Erkrankungen des Blutbildenden Systems und im Fall der DKMS LIFE auch gegen andere Krebserkrankungen ein.

Den Anstoß zur Gründung der DKMS gab 1991 das Schicksal der leukämiekranken Mechtild Harf, die eine Stammzelltransplantation benötigte. Da in Deutschland zu dieser Zeit nur 3.000 Spender registriert waren und die Suche über ausländische Dateien zu zeitintensiv und wenig Erfolg versprechend gewesen wäre, gründeten Mechtilds Ehemann Peter Harf und ihr behandelnder Arzt Prof. Dr. med. Gerhard Ehninger kurzerhand eine private Initiative, um einen passenden Spender zu finden.

DKMS Life

Unterschiedliche Unternehmen der Kosmetikbranche unterstützen auf vielfältige Weise die Bestrebungen der DKMS LIFE. Die gemeinnützige Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, durch ein spannendes Seminarangebot Krebspatientinnen dabei zu unterstützen, ein möglichst hohes Maß an Lebensfreude zu erhalten oder zu erlangen. 

Die Kosmetikseminare für Krebspatientinnen bieten krebskranken Frauen in Therapie umfassende Hilfe. Sie unterstützen die Betroffenen dabei, ihr Selbstwertgefühl und ihre Lebensfreude zurückzugewinnen.

Die Geschichte der DKMS LIFE: Als kleine Schwester der DKMS wurde im Mai 1995 die gemeinnützige Gesellschaft mbH „Aktiv gegen Krebs“ gegründet, die seit Frühjahr 2005 DKMS LIFE heißt. Sie ist im Verbund mit dem internationalen Programm Look Good Feel Better, das in 26 Ländern weltweit unter den gleichen Leitsätzen kostenfreie Kosmetikseminare für Krebspatientinnen anbietet. Seit Herbst 2002 ist DKMS LIFE eine 100%ige Tochter der „DKMS Stiftung Leben Spenden“, deren Schwerpunkte unter anderem in der Förderung von Wissenschaft und Forschung liegt. Darüber hinaus werden aber auch Maßnahmen und Einrichtungen zur Verbesserung der Patientenbetreuung und -nachsorge gefördert.

<< zurück zur Linkliste