Zum Hauptinhalt springen

Kathi Wilhelm liebt Honig

Kati Wilhelm: "Während meiner aktiven Zeit als Biathletin war ich viel unterwegs und habe jede Menge als Sportlerin erlebt. Dabei bin ich vom Typ her ein sehr heimatverbundener Mensch und so hatte ich immer etwas 'Eigenes' im Gepäck. Es war kein spezielles Kissen oder ein besonderes T-Shirt, sondern der Honig von meinem Cousin. Das war meine Portion Heimat für unterwegs :-) Das Reisen ist geblieben - wenn auch jetzt oft mit meiner Familie - und der Honig im Gepäck auch. Dabei ist diese Lieblingszutat nicht nur lecker sondern bekanntlich auch gesund und gilt manches Mal als Geheimwaffe. Wer kennt das nicht bei Husten: die warme Milch mit Honig. Vor einigen Jahren habe ich in meinem Heimatort Steinbach-Hallenberg mein Lokal „Heimatlon“ (www.heimatlon.de) eröffnet und natürlich hat auch hier meine Lieblingszutat Einzug gehalten. Mein derzeitiger Favorit: Möhren-Marillensuppe, mit einheimischen Honig."

 

Glasierte Thymian-Honig-Karotten

Zutaten:

1    EL        Koriandersamen, geröstet und gemörsert
1/2 TL        Fenchelsamen, geröstet und gemörsert
600 g          Karotten, geschält und in gleich große Stifte geschnitten
  30 g          Thymian-Honig, flüssig
2     EL       Olivenöl
1     EL       Limettensaft
1     Stk      Thymianzweig, gezupft
1     Prise    Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

50   g          Griechischer Joghurt
1    EL        Limettensaft
1    Stk        Abrieb einer Limette, ungespritzt oder heiß gewaschen
1/2 Stk        Knoblauchzehe, gepresst

Zubereitung:

1. Die Koriander- und Fenchelsamen grob mörsern und in einer Pfanne 2-3 Min. ohne Fett anrösten. Dabei dürfen die Samen nicht verbrennen, es sollen sich nur die ätherischen Öle lösen.

2. Alle Gewürze nun zusammen mit dem Honig, dem Olivenöl und dem Limettensaft zu einer Marinade verarbeiten.

3. Die geschnittenen Karotten in die Marinade geben und alles gut verrühren, so dass die Karotten komplett mit der Marinade benetzt sind.

4. Heißluftfritteuse, z.B. Philips Airfryer auf 200° C aufheizen und die Karotten im Backeinsatz und dem Quick Clean Basket für 20-25 Min. weich schmoren.

5. In der Zwischenzeit den Joghurt mit den restlichen Zutaten vermengen und mit etwas Meersalz abschmecken.

TIPP: Sie können hier, wenn Sie noch ein anderes Gemüse hinzufügen wollen z.B. Rote Bete oder noch anders farbige Karotten verwenden.

 

Kati Wilhelms hat mit uns außerdem noch ein weiteres Lieblingsrezept geteilt:

Möhren- Marillensuppe

Zutaten:

300 g   Zwiebeln
600 g   Möhren
125 g   Butter
200 g   Aprikosen getrocknet
50 g     Ingwer frisch
3 EL     Honig
500 ml  Maracujasaft
100 ml  Simco Serenade (alternativ Weißwein)
1,5 L     Gemüsebrühe
1 L       Kokosmilch
und Orangenpfeffer, Muskatnuss, Salz

Zubereitung: 

1. Die geschälten Zwiebeln und Möhren in grobe Stücke schneiden und in der Butter langsam anschwitzen.

2. Nun den Ingwer schälen und zusammen mit den getrockneten Aprikosen in feine Stücke schneiden und anschwitzen.

3. Jetzt den Honig dazugeben und für weitere 5 Minuten dünsten.

4. Mit dem Maracujasaft und dem Simco Bier ablöschen und etwas reduzieren.

5. Dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und alles gar kochen.

6. Die Kokosmilch dazugeben und nochmals aufkochen.

7. Nur noch alles fein pürieren und mit den Gewürzen fein abschmecken.

8. Wer mag, kann alles mit etwas Passionsfruchtessig oder Maracujasaft leicht nachsäuern.