|   mitmachen

#PlayPink - Live-Event in Köln

Mit der Initiative #PlayPink unterstützt Aesir eSports e.V. die Arbeit von Pink Ribbon Deutschland und macht gleichzeitig auf die Unterpräsentation von Frauen im Esport aufmerksam. Das Finale der diesjährigen Charity Aktion bildet ein Live-Event in Köln, das parallel zur Gamescom stattfindet.

Der Aesir eSports e.V. engagiert sich bereits seit 2020 unter dem Motto #PlayPink für die gemeinnützige Arbeit von Pink Ribbon Deutschland

Gleichzeitig thematisiert die Initiative #PlayPink die Rolle von Frauen im Esport. Frauen im Esport sind auch heute noch unterpräsentiert. Natürlich gibt es sogenannte Gamergirls in allen Varianten, aber leider machen fast alle von ihnen negative Erfahrungen beim elektronischen Spielen und im Internet allgemein. Man findet in der professionellen Esport-Szene bzw. in Leitungsfunktionen bei (semi-) professionellen Organisationen/Vereinen einfach zu wenig Frauen.

2022 schaffen Franziska Bülow und ihr Team bei Aesir wieder jede Menge Aktionen, um für mehr Aufmerksamkeit zu diesen wichtigen Themen zu sorgen. 

Am 26.8. bildet ein Live-Event in Köln parallel zur Gamescom das große Finale der diesjährigen Charity Aktion. Die beiden qualifizierten Teams des Valorant Turniers PROJECTPINK spielen live vor Ort um den Sieg. Zwischendurch gibt es das eine oder andere interessante Interview mit geladenen Gästen und schließlich endet ein spannender Tag mit der Bekanntgabe der Spendensumme. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit von #PlayPink mit Project V und XPERION in Köln.

Wir freuen uns sehr über dieses außergewöhnliche Engagement!

https://play-pink.de/