Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Trägerschaft

Dankbar stellen wir hier unsere Trägerschaft vor, die Pink Ribbon Deutschland teilweise schon seit Jahren auf verschiedene Weise unterstützt. Wir sind als unabhängige, gemeinnützige Organisation auf die Unterstützung von Partnern angewiesen, um unsere Arbeit ausführen und unsere Mission umsetzen zu können. Deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle genannten Unternehmen.

Durch ihre aktive und finanzielle Unterstützung ermöglichen unsere Partner, Co-Partner und Förderer die Kampagne von Pink Ribbon Deutschland. Ein solches Engagment ist ein klares Bekenntnis unternehmerischer Verantwortung zu einem gesellschaftlichen und sozialen Zweck.

Klicken Sie auf die Logos, um mehr über die Unternehmen zu erfahren.

Die Medienpartner unserer Kampagne

Zahlreiche unterschiedliche Publikationen tragen entscheidend dazu bei, dass alle Informationen dieser Kampagne in der Öffentlichkeit ankommen.

Wir bedanken uns bei den Verlagen, Radiostationen, TV-Sendern und Onlineportalen für die wichtige Unterstützung der Brustkrebs-Sensibilisierungs-Kampagne! Nur durch sie ist es möglich, so viele Menschen in Deutschland zu erreichen.

Möchten auch Sie sich als Medienpartner engagieren? Dann wenden Sie sich bitte an uns:
pink1[at]pinkribbon-deutschland[dot]de
 

Weitere Engagements für Pink Ribbon Deutschland

Die deutschlandweite Pink Ribbon Kampagne kommuniziert online, in Print-, Radio-, und TV-Medien und natürlich auf unzähligen Veranstaltungen in unserem Land. Damit immer alles reibungslos läuft, benötigen wir an vielen Stellen eine ausgestreckte Hand. Wir bedanken uns bei den genannten Unternehmen für die jeweils schnelle und unbürokratische Hilfe zu dem Zeitpunkt, an dem sie benötigt wurde.

Danksagung

Nach rund 13 Jahren Pink Ribbon Deutschland soll an dieser Stelle außerdem ein besonderer Dank ausgesprochen werden. Dieser Dank gilt den Unternehmen Bergans, C&A, Ernsting's family, Medela und Philips sowie der Fotografin Esther Haase und den prominenten Persönlichkeiten Gudrun Landgrebe, Natalia Wörner und Franziska Knuppe.

Diese Unternehmen und Menschen haben uns ihre Unterstützung zu einem Zeitpunkt zugesagt, als Pink Ribbon Deutschland noch mehr eine Vision als tatsächliche Realität war. Es gab damals noch keine Historie, die zeigen konnte: Pink Ribbon Deutschland macht eine gute Arbeit in einem gesellschaftsrelevanten Themenfeld. Es gab nichts außer einer Webseite und unseren Präsentationen, in denen wir aufzeigten, wie eine zielführende Kommunikation in Deutschland aussehen müsste, um die Chancen der Früherkennung von Brustkrebs einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Was diese Unternehmen und Menschen, von denen uns viele noch heute begleiten, ausgemacht hat, ist Vertrauen. Ohne dieses Vertrauen kann eine Entwicklung, wie wir sie bei Pink Ribbon Deutschland bis heute erleben, niemals stattfinden.

Vertrauen ist die Grundlage.

Viele weitere Unternehmen und prominente Persönlichkeiten sind im Laufe der Zeit dazugekommen. Manche begleiten uns ein kurzes Stück, einige auf lange Sicht und in enger Verbundenheit und mit persönlichem, menschlichen Engagement. Wir danken allen Entscheidern an unserer Seite, denn nur durch sie ist die gesellschaftsrelevante Arbeit von Pink Ribbon Deutschland möglich.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen Interesse an einer Unterstützung der Brustkrebs-Sensibilisierungs-Kampagne haben, wenden Sie sich gerne an: 

Matthias Schafhauser
E-Mail: pink2[at]pinkribbon-deutschland[dot]de